Mittwoch, 18. Januar 2017

Kurzmeldung: Umbau der Wesselkreuzung in einen Kreisverkehrsplatz bleibt weiter ungewiss

Bürgermeister Wisch stellte während der Sitzung des Bau- und Planungsausschusses am 17.01.2017 klar, dass der derzeit vorliegende Vertragsentwurf, der die Zusammenarbeit und Aufgabenverteilung zwischen dem Land Schleswig-Holstein, dem eigentlich die Planung und Durchführung obliegt, insbesondere aber die Planung mangels personeller Kapazitäten nicht realisieren kann, und Kisdorf nicht akzeptabel sei. Die damit verbundenen Aufgaben und Risiken könne eine ehrenamtlich geführte Gemeinde wie Kisdorf nicht tragen, so Reimer Wisch sinngemäß.