Dienstag, 21. Februar 2017

Betreute Grundschule „Rappelkiste“ erhält einen neuen Gruppenraum


10 Schülerinnen und Schüler aus der Klasse 9b der Grund- und Gemeinschaftsschule Kisdorf verfolgten am 20.02.2017 - zusammen mit ihrer Lehrerin Katja Koch - die Sitzung des Ausschusses für Jugend, Soziales, Kultur und Sport und erlebten so hautnah Kommunalpolitik. Und inhaltlich hatte zumindest eine Mitteilung der Ausschussvorsitzenden Hannelore Huffmeyer einen unmittelbaren Bezug zur Schule.

Die „Rappelkiste“, die die Betreuung der Grundschülerinnen und -schüler außerhalb der Schulzeiten und teilweise in den Ferienzeiten übernimmt, erhält einen neuen Gruppenraum in der Olen School. Der Kinderschutzbund gibt den Raum der Spielothek an die Rappelkiste ab. So können dort ab dem 01.08.2017 27 Kinder der Klassenstufe 4 betreut werden. Umfängliche Umbaumaßnahmen seien nicht notwendig, so Huffmeyer.

Als Ausgleich erhält der Kinderschutzbund den Lagerraum, den derzeit die ehrenamtliche Flüchtlingshilfe nutzt.

Auch das ehemalige Hausmeisterhaus in unmittelbarer Nähe zur Schule, das von der "Rappelkiste" ebenfalls genutzt wird, wird vom Techniker des Amtes Kisdorf hinsichtlich des Zustandes der Zu- und Abflussleitungen sowie der Fenster inspiziert, im Anschluss erfolgt dann die Beseitigung der festgestellten Mängel.

Chronologie des Entscheidungsprozesses:    (1)   (2)   (3)   (4)